Britta & Patrice | Hochzeitsreportage auf dem Schloss Liebegg

Einmal Prinzessin sein – davon träumt noch das eine oder andere Mädchen. Ein Schloss, ein paar Pferde, ganz viel Sonne und ein wunderwunderschönes Brautkleid. Ich gehöre eigentlich nicht zu diesem „Typ“ Mädchen, aber ich habe es trotzdem so richtig genossen! Der Kontakt zu Britta & Patrice ist über eine langjährige und treue Kundin von mir entstanden (danke Marianne! 🙂 ), und schon beim Vorgespräch und der Schlossbesichtigung im Winter hat die Chemie sehr gut gestimmt und wir haben viel gelacht. Da wars aber noch kalt und man konnte sich den ganzen Hochzeitstraum noch nicht so lebendig vorstellen. Aber wieder einmal hatte ich ganz viel Wetterglück – rundum perfekt, genau wie man sich es als Hochzeitsfotografin wünscht! Passend dazu war auch der ganze Tag von Anfang bis Ende wunderbar lustig und entspannt. Nach dem First Look und dem einen oder anderen Schnaps ging es los mit der Trauung – die Schlossglocke hat geläutet, die Tore haben sich geöffnet und Britta kam die lange Treppe zum Innenhof herunter geschwebt. 🙂 Der Mädchentraum halt! Nach der Trauung wurde das frisch gebackene Brautpaar standesgemäss durch einen Spalier aus Pferden und ihren Reitern empfangen, darunter auch Brittas Liebling (wie viele meiner Bräute ist auch sie ein Pferdemädchen 😉 ). Nach dem Apéro ging es für uns zum Brautpaarshooting, die klassische Kutsche mit vier Schimmeln wurde hier durch einen wahnsinnig coolen Hippiebus ausgetauscht. Grande! Im Vorfeld haben wir uns lange ausgetauscht über mögliche Locations für  das Fotoshooting, schlussendlich wurde es ein Rebberg – immer wieder einer meiner Favoriten. Mit dem Einzug in die Elfa Eventhalle, wo der ganze Abend danach noch stattfand, ging für mich diese Hochzeitsreportage auf dem Schloss Liebegg in Gränichen zu Ende. Danke Britta & Patrice für euer Vertrauen und eine ausserordentlich entspannte und lustige Hochzeit!